Teilauflösung von Ansammlungsrückstellungen bei Verlängerung des Nutzungsverhältnisses - Zugleich Besprechung des BFH-Urteils vom 02.07.2014 - I R 46/12 , DB 2014 S. 2381

Der Betrieb vom 31.10.2014, S. 2487 / Bilanzsteuerrecht

Prof. Dr. Peter Oser ist Partner der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Mitglied des HGB-Fachausschusses des DRSC e.V. und des HFA des IDW e.V. sowie Beirat der WPK, Stuttgart. Für Abbruch-, Entfernungs- oder Entsorgungsverpflichtungen (im Folgenden nur noch: Abbruchverpflichtungen) ist in Handels- und Steuerbilanz dem Grunde nach eine Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten zu bilden ( § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB i.V.m. §§ 5 Abs. 1 Satz 1, 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst. d EStG); Unterschiede zwischen Handels- und Steuerbilanz bestehen indes bei der Bemessung des Erfüllungsbetrags am Bilanzstichtag (Preis- und Kostenverhältnisse; § ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuerarten , Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Teilauflösung von Ansammlungsrückstellungen bei Verlängerung des Nutzungsverhältnisses - Zugleich Besprechung des BFH-Urteils vom 02.07.2014 - I R 46/12 , DB 2014 S. 2381
Quelle: Der Betrieb Online-Archiv
Ressort: Bilanzsteuerrecht
Datum: 31.10.2014
Wörter: 3742
Preis: 5,35 €
Alle Rechte vorbehalten. © Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING