GOÄ-Ratgeber: Einzelberatung durch eine Diabetesberaterin

Deutsches Ärzteblatt vom 02.12.2016, S. 2226 / PRIVATABRECHNUNG

Einzelberatungen durch entsprechend qualifizierte nichtärztliche Praxismitarbeiterinnen wie beispielsweise Diabetesberaterinnen oder -assistentinnen sind im Rahmen von Disease-Management-Programmen (DMP) für chronisch kranke Patienten schon seit längerem Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Vergütung erfolgt regelmäßig auf der Grundlage von einzelvertraglichen Vereinbarungen zwischen den Krankenkassen und den regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen. In der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) sind diese Leistungen bislang jedoch noch nicht abgebildet. Bei den dort enthaltenen Beratungs- und Erörterungsleistungen nach den Nummer 1, 3 oder 34 GOÄ sowie der spezifischen Schulungsleistung nach der Nummer 33 GOÄ (Strukturierte Schulung einer Einzelperson mit einer Mindestdauer von 20 Minuten [bei Diabetes, Gestationsdiabetes oder Zustand ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankenversicherung, gesetzliche , Medizin , Dienstleistung , Deutscher Ärzte-Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Beitrag: GOÄ-Ratgeber: Einzelberatung durch eine Diabetesberaterin
Quelle: Deutsches Ärzteblatt Online-Archiv
Ressort: PRIVATABRECHNUNG
Datum: 02.12.2016
Wörter: 390
Preis: 3,42 €
Alle Rechte vorbehalten. © Deutscher Ärzte-Verlag GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING