GOÄ-Ratgeber: Abrechnung von BNP beziehungsweise NT-proBNP

Deutsches Ärzteblatt vom 13.05.2016, S. 948 / PRIVATABRECHNUNG

Das (biologisch aktive) B-Typ-Natriuretische Peptid (BNP) und das (inaktive) N-terminale Fragment der Proform (NT-proBNP) werden von Herzmuskelzellen bei hämodynamischer Belastung bzw. erhöhtem Füllungsdruck im linken Ventrikel zu gleichen Teilen vermehrt freigesetzt. Beide gelten als diagnostisch gleichwertige quantitative Herzinsuffizienz-Marker; ihre Bestimmung kann - mit hohem negativem Vorhersagewert - zum Ausschluss bzw. zur Diagnosestellung einer Herzinsuffizienz sowie zu deren Schweregradeinteilung, Verlaufskontrolle oder Prognose dienen. Wie veraltet die derzeit geltende GOÄ ist, mag daraus ersichtlich werden, dass für einen so wichtigen und seit 15 Jahren etablierten Laborparameter wie BNP bzw. NT-proBNP unter den Laboratoriumsuntersuchungen des Kapitels M im Teilabschnitt "Hormone und ihre Metabolite, b ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Deutscher Ärzte-Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Bundesrepublik Deutschland
Firmen: Deutscher rzte-Verlag Gesellschaft mit beschrnkter Haftung
Beitrag: GOÄ-Ratgeber: Abrechnung von BNP beziehungsweise NT-proBNP
Quelle: Deutsches Ärzteblatt Online-Archiv
Ressort: PRIVATABRECHNUNG
Datum: 13.05.2016
Wörter: 360
Preis: 3,42 €
Alle Rechte vorbehalten. © Deutscher Ärzte-Verlag GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING