Kieselsäure auf der Spur

chemie-anlagen + verfahren

Ein niedriger Kieselsäuregehalt des Kesselspeisewassers vermeidet die Bildung von Ablagerungen in Wasser-Dampf-Kreisläufen. Kieselsäuremessungen spielen somit eine entscheidende Rolle in der Analytik solcher Kreisläufe, um die Anlagensicherheit und -effizienz zu gewährleisten. Denn schon Spuren von Kieselsäure im Dampf können glasartige Ablagerungen im System verursachen. Die erste Messstelle für Kieselsäure im Wasser-Dampf-Kreislauf liegt üblicherweise hinter der Speisewasseraufbereitung. Die Messstelle dient der Überwachung der einwandfreien Funktion der Ionentauscher. Nach der Vorerwärmung des Wassers wird erneut der Kieselsäuregehalt bestimmt, bevor das Wasser in den Dampfgenerator geführt wird. Mithilfe der Messung kann der Übergang von Kieselsäure in den Dampf reduziert werden. Sowohl der Dampf als ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Endress + Hauser Holding AG, Reinach [Schweiz
Beitrag: Kieselsäure auf der Spur
Quelle: chemie-anlagen + verfahren Online-Archiv
Datum: 02.04.2019
Wörter: 798
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Konradin Verlag Robert Kohlhammer, Leinfelden-Echterdingen

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING