Nachhaltigkeit als vierte Dimension der Geldanlage

bank und markt vom 16.03.2020, S. 114 / AUFSÄTZE

NACHHALTIGKEIT
Seit der ersten Erwähnung des Themas Nachhaltigkeit im Jahr 1713 durch Hans Carl von Carlowitz in seinem Werk "Sylvicultura oeconomica" im Zusammenhang mit einer "nachhaltenden" Nutzung von Holz, im Rahmen derer immer nur so viel Holz geschlagen werden sollte, wie durch planmäßige Aufforstung - durch Säen und Pflanzen - nachwachsen konnte, hat sich das Thema stark weiterentwickelt. Speziell in den letzten Jahren hat die Dynamik, mit der das Thema Nachhaltigkeit in den Vordergrund gerückt ist, immer weiter zugenommen. Mittlerweile hat sich Nachhaltigkeit zu einem der Topthemen entwickelt und beschäftigt die Bürger mehr und mehr, was nicht zuletzt an der "Fridays ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Ökologie und Marktwirtschaft, Investmentfonds, Umweltschutz, Ethik und Investment
Beitrag: Nachhaltigkeit als vierte Dimension der Geldanlage
Quelle: bank und markt Online-Archiv
Ressort: AUFSÄTZE
Datum: 16.03.2020
Wörter: 1349
Preis: 4,62 €
Alle Rechte vorbehalten. © Fritz Knapp Verlag GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING