Genossenschaftsverband rügt schiefe Wahrnehmung

bank und markt vom 16.03.2020, S. 100 / BLICKPUNKTE

VERBUNDSTRATEGIE
Ingmar Rega, der Vorstandsvorsitzende des Genossenschaftsverbands, ärgert sich. In der öffentlichen Wahrnehmung gebe es eine Schieflage. Denn es werde viel mehr über die Weitergabe von Negativzinsen seitens der Banken an die Kunden diskutiert als über den ausbleibenden Vermögensaufbau für die Altersvorsorge - und das, obwohl von Negativzinsen oder "Verwahrentgelten" eine sehr viel kleinere Gruppe betroffen ist. Unter den Mitgliedsbanken des Genossenschaftsverbands haben bisher nur "sehr wenige Banken" Negativzinsen "an relativ wenige Kunden" weiter gegeben. Der Grund für die angesprochene Wahrnehmungsverzerrung ist naheliegend: Es ist nun einmal sehr viel einfacher, medienwirksam über mögliche Verbote der Weitergabe von Negativzinsen zu sprechen, als ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bankenaufsicht, Betriebswirtschaft, Wirtschaft und Konjunktur, Banken & Kreditinstitute
Beitrag: Genossenschaftsverband rügt schiefe Wahrnehmung
Quelle: bank und markt Online-Archiv
Ressort: BLICKPUNKTE
Datum: 16.03.2020
Wörter: 596
Preis: 4,62 €
Alle Rechte vorbehalten. © Fritz Knapp Verlag GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING