Fachzeitschriften-Archiv > Behörden Spiegel > 01.01.2012 > EU-Risikomanagement...
Logo Behörden Spiegel

EU-Risikomanagement

Behörden Spiegel

(BS/lin) Für rund 2.212 Kilometer Fließgewässer Brandenburgs besteht ein potenzielles Hochwasserrisiko. Nach einer Untersuchung des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV) konnten neben den bereits bekannten 2.005 Gewässer-Kilometern weitere 207 Kilometer als risikobehaftet identifiziert werden. Das Landesamt hatte mehr als 10.000 Kilometer Fließgewässerstrecke systematisch auf potenzielle Hochwasserrisiken geprüft. "Das ist der erste bedeutende Schritt zur Umsetzung der europäischen Hochwasserrisikomanagementrichtlinie und für einen nachhaltigen Hochwasserschutz in Brandenburg", sagt Umweltministerin Anita Tack.Mit dem Ergebnis der jüngsten Untersuchung wurde die von der EU geforderte vorläufige Bewertung des Hochwasserrisikos im Land Brandenburg abgeschlossen. Insgesamt werden somit für eine Gewässerstrecke ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

EU-Risikomanagement erschienen in Behörden Spiegel am 01.01.2012, Länge 247 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Beitrag: EU-Risikomanagement
Quelle: Behörden Spiegel Online-Archiv
Datum: 01.01.2012
Wörter: 247
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Umweltschutz , Transport und Verkehr , Umweltbelastung , Europäische Union
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © ProPress Verlagsgesellschaft mbH