Kapsch TrafficCom fühlt sich rechtlich überfahren

Börsen Kurier vom 19.09.2019, S. 9 / ALL Wiener

Wo die europäischen Autofahrer aufjauchzen, fühlt sich Kapsch TrafficCom AG allerdings "darübergefahren": Die Deutschen wollten die sogenannte "Ausländer-Maut" einführen und die Österreicher sträubten sich dagegen: erfolgreich. Zur Chronologie Am 18. Juni 2019 sieht der EuGH in der geplanten deutschen Pkw-Maut einen Verstoß gegen die Grundsätze des freien Waren-und Dienstleistungsverkehrs gegeben, worauf der Kapsch-Kurs gleich um 6,6 %einbricht. Und tags darauf wird der Kapsch von der deutschen Bundesregierung tatsächlich ein Kündigungsschreiben mit Wirkung zum 30.9.2019 übermittelt. "Bin kein Politiker" Spekulationen, ob es von österreichischer Seite "gescheit" gewesen war, hier politisch gegen deutsche Interessen zu opponieren, wollte CEO Georg Kapsch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Aktionär, Verkehrsmaut, Betriebswirtschaft, Kapsch TrafficCom AG, Wien
Beitrag: Kapsch TrafficCom fühlt sich rechtlich überfahren
Quelle: Börsen Kurier Online-Archiv
Ressort: ALL Wiener
Datum: 19.09.2019
Wörter: 532
Preis: 3.45 €
Alle Rechte vorbehalten. © APA Austria Presse Agentur

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING