Wie viel ist zu wenig, wie viel ist zu viel? Die Entscheidung über Investitionen in Maßnahmen zur Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität aus Perspektive des Gewinnmaximierungskalküls

Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis

1 Einleitung Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität in Unternehmen ist von der Herausforderung geprägt, dass eine fundierte Datengrundlage zur Erforschung des Phänomens "Wirtschaftskriminalität" oder - aus Perspektive der Unternehmen - zur Erarbeitung eines Modus Operandi zur Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität regelmäßig nicht vorliegt. Der Grund ist in beiden Fällen der Gleiche: Wirtschaftskriminalität beinhaltet - nomen est omen - illegale Aktivitäten, die, wie Transparency International (2017) richtig feststellt, bewusst im Verborgenen stattfinden und nur durch Skandale, Sonderuntersuchungen oder im Rahmen von Strafverfolgungen ans Licht kommen.(2) In der Praxis spiegelt sich die eingeschränkte Datenlage bzw. der ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Finanz- und Rechnungswesen, Compliance
Beitrag: Wie viel ist zu wenig, wie viel ist zu viel? Die Entscheidung über Investitionen in Maßnahmen zur Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität aus Perspektive des Gewinnmaximierungskalküls
Quelle: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis Online-Archiv
Datum: 15.04.2020
Wörter: 7108
Preis: 8,40 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Neue Wirtschafts-Briefe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING