Implementierung neuer Zuteilungsregeln der Rationierungsspiele in Gesellschaftsverträge zur gerechten Verteilung von Liquidationserlösen am Beispiel geschlossener Immobilienfonds (AIF)

Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis

1 Problemstellung und Vorgehensweise Mit ihrer Entstehung in den frühen 1970er Jahren galten geschlossene Fonds vor allem als Steuersparmodell. Bis 1985 konnten Verluste bis zum Dreifachen der eingezahlten Summe anderen Einkommensarten zugewiesen werden und so die zu zahlende Steuer über das zu versteuernde Einkommen mindern. Die im Laufe der Jahre erst auf maximal 100 %(2) und dann gänzlich abgeschaffte Verlustzuweisung, führte zu einem Wandel der Anlageklasse weg vom Steuerspar- und Verlustmodell, hin zu renditeorientierten Fonds.(3) Die Ereignisse während und nach der Finanzmarktkrise von 2008 bewirkten ein Umdenken und Umstrukturieren insbesondere im "grauen Kapitalmarkt", der bis dato nur wenig reguliert wurde, d ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Investmentfonds
Beitrag: Implementierung neuer Zuteilungsregeln der Rationierungsspiele in Gesellschaftsverträge zur gerechten Verteilung von Liquidationserlösen am Beispiel geschlossener Immobilienfonds (AIF)
Quelle: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis Online-Archiv
Datum: 15.04.2020
Wörter: 10138
Preis: 8,40 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Neue Wirtschafts-Briefe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING