Welche Treibhausgase auf das Agrarkonto gehen

Österreichische BauernZeitung vom 09.01.2020, S. 8 / Thema

Wegen der großen Bedeutung von Methan und Lachgas wird nachfolgend im Detail auf den zeitlichen globalen Verlauf der Konzentration dieser Gase in der Atmosphäre eingegangen. Methan-Quelle Rindvieh Methan entsteht immer dort, wo organisches Material unter Luftabschluss bei Fäulnisprozessen von Mikroorganismen abgebaut wird. Unter natürlichen Bedingungen geschieht dies etwa durch Sumpfgas in Feuchtgebieten, von Termiten sowie in Seen und Flüssen mit immerhin 35 bis 50 % der Gesamtemissionen. Verursacht durch den Menschen kommt es zu Methan-Emissionen bei der Gewinnung von Erdöl, Erdgas und dessen Transport, beim Kohlebergbau, aus Mülldeponien und Kläranlagen und im Agrarbereich beim Nassreisanbau sowie bei der Tierhaltung durch den Verdauungsprozessen vor allem der Wiederkäuer und bei der Lagerung von ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Klimaforschung, Umweltschutz, Umweltbelastung-Klima, Welt (Internationales)
Beitrag: Welche Treibhausgase auf das Agrarkonto gehen
Quelle: Österreichische BauernZeitung Online-Archiv
Ressort: Thema
Datum: 09.01.2020
Wörter: 1238
Preis: 3,05 €
Alle Rechte vorbehalten. © APA Austria Presse Agentur

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING