Fachzeitschriften-Archiv > AUTOMOBIL INDUSTRIE > 01.03.2019 > Produktion digital nachrüsten...
Logo AUTOMOBIL INDUSTRIE

Produktion digital nachrüsten

AUTOMOBIL INDUSTRIE

Die Stanzanlagen des TE-Connectivity-Werkes in Wört, Baden-Württemberg, arbeiten mit bis zu 1.000 Hüben pro Minute. Sie erzeugen die einzelnen Kontakte für die Steckverbindersysteme, die das Unternehmen an die Automobilindustrie liefert. Dabei gilt das Firmenmotto Every connection counts auch wenn pro Tag eine zweistellige Millionenanzahl an Kontakten produziert wird und neben einer dreistelligen Anzahl von Stanzanlagen unter anderem zahlreiche Montagelinien an der Produktion beteiligt sind. Denn in jedem Auto sorgen bis zu 6.000 Kontaktteile für Energie- und Signalfluss. Schon winzige Fehlerraten würden sich zu Ausfallquoten addieren, die für Autohersteller und -fahrer nicht akzeptabel sind. Stanzanlagen aufgerüstet Die Anforderung, hohe Qualität ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Produktion digital nachrüsten erschienen in AUTOMOBIL INDUSTRIE am 01.03.2019, Länge 697 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 5,99 €

Metainformationen

Beitrag: Produktion digital nachrüsten
Quelle: AUTOMOBIL INDUSTRIE Online-Archiv
Datum: 01.03.2019
Wörter: 697
Preis: 5,99 €
Schlagwörter: Produktion , Arbeit und Sozialstaat , TE Connectivity Ltd., Schaffhausen, Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Vogel Business Media GmbH & Co. KG