Sicherheit hat ihren Preis

Auto Service Praxis vom 18.10.2019, S. 14 / Diagnose

Es war eine peinliche Angelegenheit für Fiat Chrysler, derart vorgeführt zu werden. In den USA hatten 2015 zwei Hacker demonstriert, dass es möglich ist, ein Fahrzeug von außen zu hacken und Kontrolle über das Fahrzeug zu erlangen, unter anderem über Bremsen, Beschleunigung, Türverriegelung, Klimaanlage und Scheibenwischer. Die Angreifer nutzten die Konnektivitäts- und Diagnoseprotokolle zur Modifikation der Software der beteiligten Steuergeräte. Der Automobilhersteller reagierte umgehend und führte entsprechende Cybersicherheitsmaßnahmen für seine ab 2017 weltweit produzierten Modelle ein. FCA schützt die OBD-Schnittstelle durch ein "Security Gateway". Damit kann über die OBD-Schnittstelle nur noch lesend auf das Fahrzeug zugegriffen werden. Schreibende Funktionen sind ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Informationstechnik, Auto-Informationstechnik, Produktpolitik, VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT
Beitrag: Sicherheit hat ihren Preis
Quelle: Auto Service Praxis Online-Archiv
Ressort: Diagnose
Datum: 18.10.2019
Wörter: 1755
Preis: 5.24 €
Alle Rechte vorbehalten. © Springer Fachmedien München GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING