Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.11.2008 > Anforderungen an NZB-Begründung...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Anforderungen an NZB-Begründung

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Das Problem: Das FG hatte die Klage wegen Versäumung der Klagefrist als unzulässig abgewiesen. Hiergegen wendete sich der Kläger mit der Nichtzulassungsbeschwerde. Die Beschwerdebegründung umfasste mehrere hundert Seiten, betraf noch weitere Nichtzulassungsbeschwerden gegen andere Urteile des gleichen FG und enthielt in großem Umfang Kopien von Schriftstücken aus unterschiedlichen finanzgerichtlichen Verfahren. Die Lösung des Gerichts: Der BFH (Vorinstanz: FG Saarl. v. 25.4.2007 - 1 K 2182/03) hat die Nichtzulassungsbeschwerde als unzulässig verworfen. Die Beschwerdebegründung genüge nicht den formellen Darlegungsanforderungen des § 116 Abs. 3 Satz 3 FGO. Darlegungsanforderungen: Nach dieser Vorschrift müsse der Beschwerdeführer die Voraussetzungen für das Vorliegen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Anforderungen an NZB-Begründung erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.11.2008, Länge 499 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,69 €

Metainformationen

Beitrag: Anforderungen an NZB-Begründung
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.11.2008
Wörter: 499
Preis: 3,69 €
Schlagwörter: NZB Neue Zürcher Bank, Zürich, Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG