Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.10.2008 > Steuerhinterziehung bei geschätzten Kapitalerträge...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Steuerhinterziehung bei geschätzten Kapitalerträgen

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Das Problem: Der Kläger erhielt als Jurist im Ruhestand Versorgungsbezüge. In seinen Einkommensteuererklärungen für die Streitjahre hatte er Einkünfte aus Kapitalvermögen nur für 1990-1993 erklärt. Im Rahmen von Ermittlungsmaßnahmen gegen die A-Bank wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung wurde bekannt, dass unter dem Namen des Klägers in 1992 und 1993 mehrere Bankeinzahlungen bei der A-Bank zugunsten der B-Bank unter Angabe einer Referenznummer eingezahlt wurden. Nach den Erfahrungen der Steuerfahndung wurden über diese Verbindung Anlagen bei der C-Bank in Luxemburg getätigt. Ferner wurde in 1994 bei der A-Bank ein Scheck der C-Bank zur Barauszahlung eingereicht und von einem Mitarbeiter der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Steuerhinterziehung bei geschätzten Kapitalerträgen erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.10.2008, Länge 957 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,69 €

Metainformationen

Beitrag: Steuerhinterziehung bei geschätzten Kapitalerträgen
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.10.2008
Wörter: 957
Preis: 3,69 €
Schlagwörter: Steuerdelikt
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG