Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.09.2008 > Die Vertretung im finanzgerichtlichen Verfahren Z...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Die Vertretung im finanzgerichtlichen Verfahren Zur Neuregelung des § 62 FGO

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

1. Einleitung § 62 FGO ist durch Art. 14 Nr. 1 des Gesetzes zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts vom 12.12.2007 (BGBl. I 2007, 2840) mit Wirkung ab dem 1.7.2008 völlig neu gefasst worden. Gleichzeitig wurde § 62a FGO, der bislang die Vertretung vor dem BFH regelte, abgeschafft. Die Neuregelung bezweckt eine Vereinheitlichung der Vertretung vor Gericht in allen Gerichtszweigen. Die bislang geltenden Besonderheiten für die Vertretung im finanzgerichtlichen Verfahren (Beiordnung eines Bevollmächtigten, Ausschlussfrist zur Vorlage der Vollmacht) wurden dabei abgeschafft. Im Übrigen - so der Gesetzgeber - sollte das materielle Vertretungsrecht durch die Neufassung des § 62 FGO ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die Vertretung im finanzgerichtlichen Verfahren Zur Neuregelung des § 62 FGO erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.09.2008, Länge 4182 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,61 €

Metainformationen

Beitrag: Die Vertretung im finanzgerichtlichen Verfahren Zur Neuregelung des § 62 FGO
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.09.2008
Wörter: 4182
Preis: 4,61 €
Schlagwörter: Service Généraux de Gestion SA, Luxemburg, BT Group plc., London, Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG