Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.08.2008 > Keine verlängerte Festsetzungsfrist in Erstattungs...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Keine verlängerte Festsetzungsfrist in Erstattungsfällen

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Nach Auffassung des BFH bestehen Sinn und Zweck der gem. § 169 Abs. 2 Satz 2 AO auf zehn Jahre verlängerten Festsetzungsfrist nicht darin, Steuerhinterzieher in die Lage zu versetzen, Erstattungsansprüche über die reguläre Verjährungsfrist hinaus zu realisieren (vgl. BFH v. 26.2.2008 - VIII R 1/07, DStR 2008, 1281). [Seite 218] Erstattungsansprüche sind entsprechend Hilbertz, NWB direkt 29/2008, 4 daher innerhalb der regulären Festsetzungsfrist geltend zu machen sind. Beraterhinweis: Die OFD Hannover hat kürzlich zur Frage der Korrektur einer Einkommensteuerfestsetzung aufgrund nachträglich bekannt gewordener steuerabzugspflichtiger Kapitalerträge Stellung genommen (vgl. OFD Hannover v. 3.6.2008 - S 0351 - ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Keine verlängerte Festsetzungsfrist in Erstattungsfällen erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.08.2008, Länge 223 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 0,46 €

Metainformationen

Beitrag: Keine verlängerte Festsetzungsfrist in Erstattungsfällen
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.08.2008
Wörter: 223
Preis: 0,46 €
Schlagwörter: Steuerarten , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG