Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.07.2008 > Anforderungen an die Nichtzulassungsbeschwerde...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Anforderungen an die Nichtzulassungsbeschwerde

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Das Problem: Der Kläger war Rechtsnachfolger des früheren Klägers. Die Ehefrau des früheren Klägers war als Kommanditistin an einer KG beteiligt. Nach einer Betriebsprüfung bei der KG für die Jahre 1970 bis 1974 erließ das Betriebsstättenfinanzamt im Februar 1978 geänderte Feststellungsbescheide, gegen die die KG Einspruch einlegte. Das Betriebsstättenfinanzamt setzte daraufhin die Vollziehung der angefochtenen Feststellungsbescheide aus und teilte dies dem Beklagten mit. Mit Bescheiden vom 29.2.1980 setzte der Beklagte die Vollziehung der Einkommensteuer 1970 bis 1972 und der Vermögensteuer 1972, 1974, 1975 und 1976 aus. Die Bescheide gingen an den damaligen Steuerberater "für Dr. X-X", nannten den ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Anforderungen an die Nichtzulassungsbeschwerde erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.07.2008, Länge 1320 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,69 €

Metainformationen

Beitrag: Anforderungen an die Nichtzulassungsbeschwerde
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.07.2008
Wörter: 1320
Preis: 3,69 €
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG