Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.06.2008 > Die Bemessung des Verspätungszuschlags zur Umsatzs...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Die Bemessung des Verspätungszuschlags zur Umsatzsteuer

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Gegen denjenigen, der seiner Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung unentschuldbar nicht oder nicht fristgemäß nachkommt, kann die Finanzbehörde nach § 152 Abs. 1 Satz 1 AO einen Verspätungszuschlag festsetzen. Die Vorschrift verfolgt das Ziel, die Verletzung der Deklarationspflicht als wichtigste Mitwirkungspflicht zu sanktionieren und den Steuerpflichtigen zu ihrer Erfüllung in der Zukunft anzuhalten. Insoweit kommt dem Verspätungszuschlag - unabhängig von einer wertenden Betrachtung, wie sie etwa dem Strafrecht oder dem Ordnungswidrigkeitsrecht eigen ist - eine in die Vergangenheit gerichtete restriktive und eine in die Zukunft gerichtete präventive Funktion zu (vgl. Heuermann in Hübschmann/Hepp/Spitaler, Kommentar AO/FGO, Rz. 4 zu § 152 ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die Bemessung des Verspätungszuschlags zur Umsatzsteuer erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.06.2008, Länge 2044 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,61 €

Metainformationen

Beitrag: Die Bemessung des Verspätungszuschlags zur Umsatzsteuer
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.06.2008
Wörter: 2044
Preis: 4,61 €
Schlagwörter: Umsatzsteuer , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG