Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.05.2008 > Umfang des Ausschlusses der Strafbefreiung nach § ...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Umfang des Ausschlusses der Strafbefreiung nach § 7 StraBEG

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Das Problem: Die Kläger sind zur Einkommensteuer zusammen veranlagte Eheleute. Der Kläger war von 1993 bis Mitte 1999 und wieder ab Anfang 2002 Inhaber bzw. Mitinhaber eines Restaurants. Ende 2003 erfuhr die Steuerfahndungsstelle, dass der Kläger einen Teil seiner Umsätze nicht versteuert hatte. Am 6.5.2004 leitete sie gegen den Kläger ein Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in den Jahren 1998-2003 ein. Aufgrund eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses vom 10.5.2004, der mit dem Verdacht auf Steuerhinterziehung in den Jahren 1998-2003 begründet war, durchsuchte sie am 13.5.2004 die Wohn- und Geschäftsräume und gab dem Kläger die Einleitung ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Umfang des Ausschlusses der Strafbefreiung nach § 7 StraBEG erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.05.2008, Länge 1484 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,69 €

Metainformationen

Beitrag: Umfang des Ausschlusses der Strafbefreiung nach § 7 StraBEG
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.05.2008
Wörter: 1484
Preis: 3,69 €
Schlagwörter: Steuern , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG