Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.02.2008 > Der Rechtsweg zu den Finanzgerichten...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Der Rechtsweg zu den Finanzgerichten

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

In der ganz überwiegenden Zahl der Fälle in der steuer- und rechtsberatenden Praxis ist die Frage der Zulässigkeit einer Klage unter dem Gesichtspunkt der Eröffnung des Finanzrechtswegs unproblematisch. Denn die meisten Klagen betreffen Steuerbescheide, Feststellungsbescheide oder Haftungsbescheide, die von Finanzbehörden des Bundes oder eines Landes erlassen wurden, so dass für diese Klagen der Finanzrechtsweg nach § 33 Abs. 1 Nr. 1 FGO gegeben ist. Gleichwohl kommt es immer wieder zu Zweifelsfragen, wie einige gerichtliche Entscheidungen aus jüngerer Zeit belegen, so dass es sich lohnt, einen Blick auf die Regelung des § 33 FGO zu richten, um anhand einiger aktueller Beispiele ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der Rechtsweg zu den Finanzgerichten erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.02.2008, Länge 3405 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,61 €

Metainformationen

Beitrag: Der Rechtsweg zu den Finanzgerichten
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.02.2008
Wörter: 3405
Preis: 4,61 €
Schlagwörter: Baurecht , juris GmbH Juristisches Informationssystem für die Bundesrepublik Deutschland, Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG