Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.01.2008 > Umfang des Zugriffsrechts der Betriebsprüfung auf ...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Umfang des Zugriffsrechts der Betriebsprüfung auf gespeicherte Daten

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Das Problem: Die Steuerpflichtige - eine Handelsgesellschaft - wickelte ihre handelsrechtliche Finanzbuchhaltung über ein elektronisches Datenverarbeitungssystem ab. Eine eigenständige steuerliche Buchführung bestand nicht. Im Zeitraum Anfang bis Mitte 2001 archivierte sie die Eingangsrechnungen durch Aufbewahrung der Originale. Ab Juli 2001 scannte sie die Eingangsrechnungen zusammen mit steuerlich nicht relevanten Unterlagen auf elektronische Datenträger, ohne dass das System nachträglich zwischen steuerlich relevanten und nicht relevanten Unterlagen unterscheiden konnte. Nach dem Einscannen wurden die Originalrechnungen vernichtet. Erst ab dem 1.1.2002 richtete die Steuerpflichtige ein System ein, mittels dessen eine Trennung zwischen steuerlich relevanten und nicht relevanten Unterlagen möglich war. Mit ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Umfang des Zugriffsrechts der Betriebsprüfung auf gespeicherte Daten erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.01.2008, Länge 1286 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,69 €

Metainformationen

Beitrag: Umfang des Zugriffsrechts der Betriebsprüfung auf gespeicherte Daten
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.01.2008
Wörter: 1286
Preis: 3,69 €
Schlagwörter: Steuern , Erich Schmidt Verlag GmbH & Co, Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG