Fachzeitschriften-Archiv > AOStB - Der AO-Steuer-Berater > 15.01.2008 > Ergänzungsbescheid nur bei Lückenhaftigkeit des Fe...
Logo AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Ergänzungsbescheid nur bei Lückenhaftigkeit des Feststellungsbescheids

AOStB - Der AO-Steuer-Berater

Das Problem: In der Erklärung zur gesonderten und einheitlichen Feststellung von Besteuerungsgrundlagen der X-GbR wurden keine Sonderwerbungskosten erklärt. Bei den drei Gesellschaftern ist in der betreffenden Spalte jeweils ein Strich gemacht worden. Folglich berücksichtigte das Finanzamt keine Sonderwerbungskosten. Nach Bestandskraft des Feststellungsbescheids begehrten die drei Gesellschafter die Berücksichtigung von Steuerberater- und Rechtsanwaltskosten und beantragten den Erlass eines Ergänzungsbescheids, was das Finanzamt ablehnte. Die Lösung des Gerichts: Das FG hat die Verpflichtungsklage des Mehrheitsgesellschafters A auf Erlass eines Ergänzungsbescheids als unbegründet zurückgewiesen, denn Voraussetzung für den Erlass eines Ergänzungsbescheids sei die Unvollständigkeit oder Lückenhaftigkeit des Feststellungsbescheids. Im Streitfall hätten die drei ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ergänzungsbescheid nur bei Lückenhaftigkeit des Feststellungsbescheids erschienen in AOStB - Der AO-Steuer-Berater am 15.01.2008, Länge 372 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,69 €

Metainformationen

Beitrag: Ergänzungsbescheid nur bei Lückenhaftigkeit des Feststellungsbescheids
Quelle: AOStB - Der AO-Steuer-Berater Online-Archiv
Datum: 15.01.2008
Wörter: 372
Preis: 3,69 €
Schlagwörter: Staatsfinanzen , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG