Es droht WLTP 2.0

Autoflotte vom 01.02.2019, S. 53 / Management & Mobilität

Flottenmanagement ist nur etwas für globale Fuhrparks, stimmen sie dieser Aussage zu? Tobias Kern: Der Markt entwickelt sich in zwei Richtungen. Die Großflotten haben schon vor Jahren angefangen, sich zu internationalisieren oder, besser gesagt, zu globalisieren. Wir stellen nun aber fest, dass verstärkt die mittleren Flotten die Vorteile einer internationalen Fuhrparkmanagement-Strategie erkennen. Da der Fuhrpark auch hier zu den wesentlichen Treibern von Kosten zählt, beginnen diese meist zwischen 1.000 und 2.000 Einheiten großen Flotten ein professionelles beziehungsweise zentrales Category Management zu entwickeln. Dies ist mit dem Ziel verbunden, einen einheitlichen internationalen Ansatz samt harmonisierter Lieferantenstrategien zu generieren, um ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kraftfahrzeug, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Es droht WLTP 2.0
Quelle: Autoflotte Online-Archiv
Ressort: Management & Mobilität
Datum: 01.02.2019
Wörter: 1256
Preis: 4,62 €
Alle Rechte vorbehalten. © Springer Fachmedien München GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING