Abmahnvereine verdienen online kräftig mit

Allgemeine BäckerZeitung vom 01.02.2020, S. 3 / Fokus Thema

Von Reinald Wolf Fehlende Grundpreisangaben und eine fehlerhafte Widerspruchsbelehrung - das waren Gründe dafür, dass dem Backparadies Kissel ein Einschreiben mit einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung als Inhalt, inklusive Unterlassungsverpflichtungserklärung und Abmahngebühren in Höhe von 300 Euro zugestellt worden ist. Ein schöne Bescherung kurz vor Weihnachten 2019. Post, die kein Mensch braucht, aber die im Zusammenhang mit Internetauftritten, dem zunehmenden Internethandel und Online-Shops der Firmen Konjunktur hat. Auch im Bäckerhandwerk. Bäcker nehmenShops vom Netz "Ich habe von Kollegen und kleinen Händlern gehört, die wegen der Gefahr der Abmahnung ihre Online-Shops vom Netz genommen haben", sagt Petra Kunz, die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Abmahnvereine verdienen online kräftig mit
Quelle: Allgemeine BäckerZeitung Online-Archiv
Ressort: Fokus Thema
Datum: 01.02.2020
Wörter: 736
Preis: 5,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING