Hinschauen statt wegducken Sind Mitarbeiter psychisch auffällig, sind Vorgesetzte verpflichtet, tätig zu werden

Allgemeine BäckerZeitung vom 18.01.2020, S. 14 / Praxis Unternehmensführung

Viele Studien belegen die Zunahme der psychischen Belastungen und Erkrankungen von Mitarbeitern. Trotzdem ist dieses Thema im Betriebsalltag vieler Unternehmen weitgehend tabu. Führungskräfte schauen lieber weg, wenn sie bei einem Mitarbeiter Verhaltungsänderungen registrieren - unter anderem, weil sie unsicher sind, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Indizien für eine starke psychische Belastung oder gar Erkrankungen eines Mitarbeiters können sein: Die Fehlzeiten steigen. Der Mitarbeiter reagiert schnell gereizt und wirkt ausgelaugt. Das Erledigen der Alltagsaufgaben dauert merklich länger. Der Mitarbeiter macht vermehrt Konzentrations- und Leichtsinnsfehler. Er zieht sich sozial zurück. Wer als Führungskraft solche Veränderungen bei einem ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Karriere, Krankheit, Arbeitsplatzabbau, Arbeitsschutz
Beitrag: Hinschauen statt wegducken Sind Mitarbeiter psychisch auffällig, sind Vorgesetzte verpflichtet, tätig zu werden
Quelle: Allgemeine BäckerZeitung Online-Archiv
Ressort: Praxis Unternehmensführung
Datum: 18.01.2020
Wörter: 418
Preis: 5,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING