Per Handy zum neuen Arbeitsplatz Forschungsprojekt zur Jobsuche über mobile Medien

Rhein-Main-Zeitung vom 16.02.2010, S. 044 / Seitenüberschrift: Hochschule Ressort: Rhein-Main-Z

smüh. WIESBADEN. Strichcodes sind echte Multitalente: Sie ersparen der Kassiererin im Supermarkt das Eintippen der Preise. Sie verraten dem Schaffner, ob das Onlineticket gültig ist. Oder sie bringen Bewerber zum Karriereportal eines möglichen Arbeitgebers. Das Prinzip ist immer das gleiche: Über den Code werden Informationen abgerufen. Das geschieht über Scanner an der Kasse oder über das Lesegerät des Schaffners. Oder über das eigene Handy. Beim sogenannten mobile tagging liest die eingebaute Kamera einen Code, der zum Beispiel auf einem Plakat ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Mobilfunk, Jugend, Bildung, Telekommunikationsbranche
Beitrag: Per Handy zum neuen Arbeitsplatz Forschungsprojekt zur Jobsuche über mobile Medien
Quelle: Rhein-Main-Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Hochschule Ressort: Rhein-Main-Z
Datum: 16.02.2010
Wörter: 452
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING