Die Ursprünge der europäischen Musik Gregorianische Gesänge mit Lesung: "Singphoniker" und Gert Westphal im Kloster Eberbach

Rhein-Main-Zeitung vom 14.08.1995, S. 036 / Seitenüberschrift: Kultur Ressort: Rhein-Main-Zeitu

Eines der eigenartigsten musikalischen Phänomene unserer Tage ist die Gregorianik-Welle. Sie ist nicht etwa Ausdruck einer neuen Frömmigkeit, sondern entspringt eher dem diffusen Drang nach meditativer Versenkung, wie man sie vielleicht auch mit außereuropäischer Musik, etwa aus Indien oder Australien, erzielen kann. Da wollte nun das Rheingau Musik Festival nicht zurückstehen und bot zwischen War Requiem und (literarisch verbrämter) Weinprobe, zwischen Schubert-Zyklus und Riverboatshuffle ein "Nachtkonzert": unabhängig vom Kirchenjahr die Responsorien der Kartage im Wechsel mit der Leidensgeschichte Jesu nach ...

blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Beitrag: Die Ursprünge der europäischen Musik Gregorianische Gesänge mit Lesung: "Singphoniker" und Gert Westphal im Kloster Eberbach
Quelle: Rhein-Main-Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Kultur Ressort: Rhein-Main-Zeitu
Datum: 14.08.1995
Wörter: 322
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING