Die Seele ist doch kein kurzgeschorenes Nacktschaf Frauenträume, Männergier: Die Komische Oper Berlin zeigt Sergej Prokofjews Oper "Der feurige Engel"

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.01.2014, S. 029 / Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton

Es ist ja normal, wenn man in der Oper Stimmen hört. Nicht normal hingegen ist es, wenn man sie aus dem Orchestergraben hört und sich den ganzen Abend über nicht sicher ist, ob da jemand singt oder nur die Instrumente spielen. "Ich hör′ doch Stimmen", sagt man sich. Aber da ist nichts. Oder doch? Die Chorsolistinnen der Komischen Oper Berlin, als Nonnen jede für sich ganz seltsam individuell, drängen sich zuvor als Teufelinnen ins Bild, um Ruprecht etwas einzuflüstern. Singen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Seele ist doch kein kurzgeschorenes Nacktschaf Frauenträume, Männergier: Die Komische Oper Berlin zeigt Sergej Prokofjews Oper "Der feurige Engel"
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton
Datum: 21.01.2014
Wörter: 829
Preis: 5 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING