Goethes schlesische Liebe und der alte Casanova

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.08.2011, S. 0N4 / Seitenüberschrift: Geisteswissenschaften Ressort: N

Henriette von Schuckmann, geborene von Lüttwitz, hatte Goethes Herz gewonnen, als er 1790 durch Schlesien reiste. Sein Heiratsantrag wurde von ihrem Vater abgelehnt. Die intellektuell reizbare, aber in der Provinz gelangweilte Frau - eine echte Blüte des achtzehnten Jahrhunderts - begann später eine Korrespondenz mit Casanova, den sie um philosophische Beratung bat. Von Hartmut Scheible Solange Goethe sich in Italien aufhält (1786 bis 1788), ist es für ihn selbstverständlich, dass seine Entwicklung von der Weimarer Hofgesellschaft mit Teilnahme und unerschütterlicher Sympathie ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Goethes schlesische Liebe und der alte Casanova
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Geisteswissenschaften Ressort: N
Datum: 24.08.2011
Wörter: 3279
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING