Wider die Ökonomisierung der Bildung

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.04.2011, S. 0N5 / Seitenüberschrift: Forschung und Lehre Ressort: Nat

Erziehung, Bildung, Ausbildung sind das Kapital unserer Gesellschaft. Ein enger Utilitarismus in Bildungsfragen ist ebendarum von geringem Nutzen. Von Eberhard von Kuenheim Die Qualität unseres Bildungswesens ist essentieller Parameter für die Funktionsfähigkeit der Wirtschaft. Man richtet deswegen das Bildungssystem auf das aus, was man für die Bedürfnisse der Wirtschaft hält. Bildung wird funktional verstanden und ökonomischem Nutzendenken untergeordnet. Mehr noch: Zunehmend unterwirft man sich Zwängen als Folge einer allgemeinen Ökonomisierung des Lebens. Allenthalben - ob in Kultur, Politik, Wissenschaft und Forschung, i ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wider die Ökonomisierung der Bildung
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Forschung und Lehre Ressort: Nat
Datum: 13.04.2011
Wörter: 2121
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING