Christoph Luitpold Frommel Der verächtliche Zorn des Erleuchteten In Rom ist Michelangelos spätes Meisterwerk restauriert worden: Eine neue Deutung des "Moses" und des Juliusgrabes in San Pietro in Vincoli

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.03.2002, S. 051 / Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton

Wenige Statuen Roms finden heute ähnliche Resonanz wie Michelangelos "Moses" in San Pietro in Vincoli. Wenn er inzwischen sogar dem "Laokoon", dem "Apoll von Belvedere" oder Berninis "Apollo und Daphne" den Rang streitig macht, verdankt er dies seiner eminenten körperlichen Präsenz wie auch einer schwer zu umschreibenden Verbindung von Majestät und Gottergebenheit, von verächtlichem Zorn und heiligem Ernst - einem inneren Konflikt, der schon Sigmund Freud zu einer umfassenden Analyse inspirierte. Freud fragte sich, an welche Episode der Bibel Michelangelo ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Christoph Luitpold Frommel Der verächtliche Zorn des Erleuchteten In Rom ist Michelangelos spätes Meisterwerk restauriert worden: Eine neue Deutung des "Moses" und des Juliusgrabes in San Pietro in Vincoli
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton
Datum: 09.03.2002
Wörter: 2856
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING