Geschichten mit Gefühl Entwicklungs- und Sprachpsychologie von Säuglingen

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.06.2001, S. 0N6 / Seitenüberschrift: Geisteswissenschaften Ressort: N

Wie sieht ein Säugling die Welt? Als ein Gewirr von Wahrnehmungssplittern, so vermutete man lange, die das Kind zunächst passiv speichert, um sie später allmählich zu ordnen und mit Bedeutung zu versehen. Doch wie eine entwicklungs- und sprachpsychologische Tagung im Hanse-Wissenschaftskolleg in Delmenhorst zeigte, erweisen neue Forschungen diese Vorstellung als falsch. Der Geist des Neugeborenen ist keine leere Wachstafel, in die sich die Welt erst einschreibt, sondern ein intelligentes System, das seine Umgebung mit Sinn auflädt. Um Kleinkindern die Geheimnisse ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Geschichten mit Gefühl Entwicklungs- und Sprachpsychologie von Säuglingen
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Geisteswissenschaften Ressort: N
Datum: 20.06.2001
Wörter: 1149
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING