Takt der Unruhe Dirigent Caridis gestorben

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.03.1998, S. 042 / Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton

In den sechziger und siebziger Jahren hat er von sich reden gemacht; nicht zuletzt, weil er mit einiger Beharrlichkeit Werke der "klassischen" Moderne aufs Programm setzte, selbst mit "gemäßigten" Werken Bartóks und Strawinskys manches Abonnementpublikum in Unruhe versetzte. Damals galt er als ungebärdiger Antikonventionalist. Ganz zufällig war dies nicht, denn Miltiades Caridis war ein Wanderer zwischen den Welten. Der Dirigent griechischer Abstammung wurde 1923 in Danzig geboren. Seine Ausbildung erhielt er am Nationalkonservatorium in Athen, doch die eigentlichen Lehrjahre folgten ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Takt der Unruhe Dirigent Caridis gestorben
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton
Datum: 05.03.1998
Wörter: 233
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING