Neue Spitzelvorwürfe gegen SPD-Stadtrat Dehm

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.05.1996, S. 001 / Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik

F.A.Z. FRANKFURT, 12. Mai. Der Frankfurter Stadtrat Dehm, der verdächtigt wird, mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR zusammengearbeitet zu haben, hat Informationen über die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) an das MfS weitergeleitet. Das berichtet die Zeitschrift "Focus" in ihrer neuesten Ausgabe unter Berufung auf Unterlagen der Gauck-Behörde. Der SPD-Politiker Dehm habe Jugendliche 1975 unter einem Vorwand in das Frankfurter Büro der IGFM geschickt, die von den DDR-Behörden als "Feindorganisation" angesehen wurde, und Details über Mitarbeiter ...
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Neue Spitzelvorwürfe gegen SPD-Stadtrat Dehm
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik
Datum: 13.05.1996
Wörter: 196
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING