Pranger gegen Panzer Das Berliner "Zentrum für politische Schönheit" will einen Waffendeal mit Saudi-Arabien unbedingt verhindern

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 27.05.2012, S. 020 / Seitenüberschrift: FEUILLETON Ressort: Sonntagszeit

Mitten in Berlin, in der Nähe vom Alexanderplatz, hängt seit einigen Tagen ein fast zehn Meter langes Plakat. Die Lettern und der Druck erinnern an Billy-the-Kid-Poster aus alten Cowboy-Filmen, und auch, was darauf geschrieben steht, kommt in Wildwest-Manier daher: "Belohnung 25 000 Euro. Wer hat Informationen, die zur Verurteilung dieser Menschen führen?" Darunter werden die Namen von drei Frauen und fünf Männern genannt, sie sind Haupteigner des Kasseler Familienunternehmens Krauss-Maffei Wegmann, und außerdem steht da eine Internetadresse, unter der man ...

blindtext blindtext blindtext blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Pranger gegen Panzer Das Berliner "Zentrum für politische Schönheit" will einen Waffendeal mit Saudi-Arabien unbedingt verhindern
Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: FEUILLETON Ressort: Sonntagszeit
Datum: 27.05.2012
Wörter: 881
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING