Rettung im Untergrund

DIE ZEIT vom 11.07.2019 / ÖSTERREICH

VON NIKO WAHL Für meine Schwester und mich war die schönste Zeit, wenn Bombenalarm war. Ich muss das zugeben. Meine Schwester und ich waren ruhig - wir haben uns überhaupt nicht gefürchtet -, nicht, dass wir es nicht verstanden hätten, dass wir auch dabei zugrunde gehen können." Es sind ungewöhnliche Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg, welche die Historikerin Brigitte Ungar-Klein für ihr Buch Schattenexistenzen zusammengetragen hat. Es sind die Erinnerungen Verfolgter, die als sogenannte U-Boote inmitten der nationalsozialistischen Gesellschaft in die Illegalität abtauchten, um dadurch der Vernichtung zu entgehen. Ungar-Klein recherchierte die Biografien von über 1600 jüdischen Menschen, die auf ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bevölkerung und Ausländer, Kriminalität, Österreich
Beitrag: Rettung im Untergrund
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: ÖSTERREICH
Datum: 11.07.2019
Wörter: 1477
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING