Kaum Geld für Gutes

DIE ZEIT vom 08.05.2013 / Wirtschaft

ANALYSE
Sie integrieren junge Arbeitslose in die Berufswelt und helfen privaten Pleitieres, wieder ins Leben zurückzufinden. Sozialunternehmer kümmern sich um die Benachteiligten der Gesellschaft und sind dabei manchmal erstaunlich innovativ. Eine gute Sache also. Bloß gibt es in Deutschland nur wenige Firmen dieser Art. Rund 1700 zählte der Mercator Forschungsverbund im Sommer 2011. Der Hauptgrund dafür: Es fehlt an Geld. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie der Forschungsgesellschaft Impact Investing in Deutschland Impact in Motion im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, die an diesem Mittwoch vorgestellt wird. Demnach schreckt viele Investoren die Aussicht, ihr Geld in einen noch jungen und eher ...

blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Schlagwörter: Finanzierung, Subvention, Spende, Sponsoring
Beitrag: Kaum Geld für Gutes
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 08.05.2013
Wörter: 547
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING