Schocktherapie im Unfallkrankenhaus

DIE WELT / WELT am SONNTAG vom 30.04.2014 / Ressort: BERLIN

Laura Réthy Die junge Frau mit dem schwarzen Haar schläft tief. Schon seit Mitte April hat sie ihre Augen nicht mehr geöffnet. Über ihre rechte Schläfe zieht sich eine kleine Wunde, sonst wirkt sie unversehrt. Doch der dicke grüne Schlauch, der direkt durch einen Schnitt in der Luftröhre in ihren Hals mündet und kontinuierlich Sauerstoff zuführt, erzählt eine andere Geschichte. Er hält ihren Körper in seinem Tiefschlaf am Leben. Die Frau weiß nicht, dass in einem anderen Krankenhaus ihre kleine Tochter und ihr Mann liegen. Sie weiß auch nicht, dass sich eine Gruppe Schüler um ihr Bett gereiht hat und sie ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Droge, Familie und Partnerschaft, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Schocktherapie im Unfallkrankenhaus
Quelle: DIE WELT / WELT am SONNTAG Online-Archiv
Ressort: Ressort: BERLIN
Datum: 30.04.2014
Wörter: 866
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING