Detailreiche Barockmusik aus Kassel

Sächsische Zeitung vom 12.08.2014 / MEI Meissen Lokales

Mit großer Liebe zum Detail, zum jeweils individuellen Klang der Holzblasinstrumente wie den Flöten in verschiedenen Tonlagen, der Oboe, dem Englischhorn und Fagott sowie der elegant pointiert wirkenden Lautmalerei des Cembalos meisterten die drei Instrumentalisten der Camerata Castellana ein wunderbar abwechslungsreich gewähltes Repertoire barocker Kammermusik. Höhepunkt der Instrumentalinterpretation dieses späten Nachmittags war sicherlich William Williams Sonata "in imitation of birds" in F-Dur, deren Vogelgezwitscher von der Flötistin Susanne Schale und dem Oboist Andreas Waßmuth neben der Basso continuo-Begleitung am Cembalo durch Dörte Gassauer in einem künstlerisch perfekt abgestimmten, musikalischen Dialog erklang und im Grunde genommen die Natur in artifiziell musikalischer ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Detailreiche Barockmusik aus Kassel
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: MEI Meissen Lokales
Datum: 12.08.2014
Wörter: 205
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING