Brand von Schün un Schapstall Ursak völlig unklor (1)

Schweriner Volkszeitung

In de Hagenower Eck′n up′n halwen Wech von Hülsborg na Scharbow licht Vortsahl. - An′n 29. Juni 1844 dröpen sik dor poor Herrn, dei müßten ′n Protokoll upsetten för dat ′vereinte ritterschaftliche Civil - Gericht". Denn′ Vörsitz von disse Kommission har Avkat Krüger ut Wittenborg as ′Justitiarus", de Bisitter weer Herr Inspektor Steinhagen ut Hülsborg. Dit Gericht har sik denn′ Morgen in Vortsahl infunn′, weil in de letzt Nacht ein Schün un ein Schapstall, beides ünner ein Dack, dal brennt weeren. Eerstmal nöhmen sei dörch Ogenschien wohr, dat dat benennte Gebügt up denn′ Meierhoff bet up′n Grund afbrennt weer. Dat ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Brand von Schün un Schapstall Ursak völlig unklor (1)
Quelle: Schweriner Volkszeitung Online-Archiv
Datum: 02.03.2015
Wörter: 656
Preis: 2.56 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Schwerin GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING