Mitwirken an der Planung für ein Repair-Café

Rheinische Post vom 30.03.2017 / Lokales

Erkelenz (RP) Die Idee eines Repair-Cafés wird und wurde schon in vielen Städten umgesetzt. Jetzt bald auch in Hückelhoven, und auch in Erkelenz könnte es demnächst ein solches geben. Eingeladen wird für nächsten Montag zu einem ersten Treffen von "interessierten Mitstreitern′. "Eigentlich erklärt der Name schon alles: In dem Café wird etwas repariert, und es trinkt wer Kaffee, trifft sich also in schöner Runde mit anderen′, sagt Michael Kock von der katholischen Jugendkirche "jACk′. Nicht wenige Dinge wie einfache elektrische Kleingeräte, Toaster, Staubsauger, aber auch Fahrräder oder Kleidung mit kleinen Schäden würden, wenn sie ausgedient haben, einfach so weggeworfen: "Dabei ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Mitwirken an der Planung für ein Repair-Café
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 30.03.2017
Wörter: 398
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING