Die so genannte Kanonenschusslinie

Rheinische Post vom 24.01.2015 / Lokales

Kreis Viersen (plp) Mit dem künftigen Grenzverlauf zwischen Preußen und dem neuen Königreich der Niederlande (damals noch einschließlich Belgien) gab Preußen die ihm seit 1713 zugehörigen Gebietsteile links der Maas auf. Der für die politische Neuordnung des Rheinlandes vor allem maßgebliche preußische Staatskanzler Karl August von Hardenberg hatte der neuen niederländischen Monarchie im Westen ausdrücklich den Maaslauf mit beiden Ufern angeboten. In der schon zitierten Proklamation Friedrich Wilhelms III. hieß es, dass die Grenze "eine halbe Meile von dem Strombette der Maas" entfernt verlaufen sollte. Und ferner: "Wir lassen an den Grenzen zur Bezeichnung Unserer Landeshoheit die Preußischen Adler errichten". ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Niederlande
Beitrag: Die so genannte Kanonenschusslinie
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 24.01.2015
Wörter: 401
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING