Stühlerücken hinter den Römer-Kulissen Bei der CDU wankt Glasers Position, aber die Alternative fehlt / Von Ulrich Adolphs

Rhein-Main-Zeitung vom 11.08.2001, S. 070 / Seitenüberschrift: Frankfurt Ressort: Rhein-Main-Ze

Selbstkritische Stimmen im Römer sagen, Schwarz-Grün-Gelb sei nicht zuletzt daran gescheitert, daß Personalfragen zu spät und nur unzureichend geklärt worden seien. Die sich nun anbahnende Viererrunde scheint den umgekehrten Weg zu gehen: Zwar wollen CDU, SPD, Grüne und FDP offiziell zunächst über Sachthemen reden, von der inoffiziellen Seite der Gespräche profitieren allerdings längst die Telekommunikationsunternehmen. Bei der Frage, wer künftig welchen Sessel noch besitzt oder neu besetzt, wankt innerhalb der CDU offenbar die Position von Finanzdezernent Albrecht Glaser. "Er hat ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Stühlerücken hinter den Römer-Kulissen Bei der CDU wankt Glasers Position, aber die Alternative fehlt / Von Ulrich Adolphs
Quelle: Rhein-Main-Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Frankfurt Ressort: Rhein-Main-Ze
Datum: 11.08.2001
Wörter: 828
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING