Im Schatten von Morgarten

Neue Zürcher Zeitung vom 25.04.2015 / zh Zürich und Region

Nach 1308 befanden sich die Habsburger in einer tiefen Krise, stellte doch die Ermordung Albrechts am 1. Mai 1308 bei Windisch die dynastische Herrschaft infrage. Erst die Annäherung an den neuen König Heinrich von Luxemburg ermöglichte den Fürsten einen Rachefeldzug gegen die Königsmörder. In Absprache mit Zürich zogen habsburgische Truppen im Herbst 1309 vor die Schnabelburg auf dem Albis und zerstörten den Sitz der Freiherren von Eschenbach. Mit verschiedenen Gefolgsleuten nahm Herzog Leopold im folgenden Jahr am Romzug König Heinrichs teil. Nach dem frühen Tod Heinrichs im Jahr 1313 begann für das Reich eine unsichere Zeit, denn die Kurfürsten zerstritten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Geschichtswissenschaft, Schweiz
Beitrag: Im Schatten von Morgarten
Quelle: Neue Zürcher Zeitung Online-Archiv
Ressort: zh Zürich und Region
Datum: 25.04.2015
Wörter: 729
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neue Zürcher Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING