Floatglas perfekt flach und glatt dank Zinnbad

Neue Zürcher Zeitung vom 25.04.2015 / nz NZZ Executive

Errungenschaften der Technik
Der britische Flachglas-Produzent Pilkington Brothers Ltd. stand 1959 kurz vor dem Konkurs. Der letzte Strohhalm war die Vorstellung des Floatglas-Verfahrens, das Pilkington zur industriellen Reife entwickelt hatte. Es sollte die Flachglas-Produktion weltweit revolutionieren. Neu-alte Erfindung Floatglas war der klassische Fall einer "besseren Mausefalle": Bald gaben sich sämtliche Flachglas-Produzenten aus fünf Kontinenten die Klinke bei Pilkington Brothers in die Hand. Wer keine Patentlizenzen erwarb, würde nicht mehr lange im Geschäft bleiben. Gewelltes, optisch unruhig wirkendes Fenster-, Spiegel- und Autoglas hatte keine Chance mehr, sobald das weit überlegene und erst noch billigere Floatglas verfügbar wurde. Neu war das sogenannte Floatglas eigentlich nicht. Schon ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Bauen und Wohnen, Glaswaren, Baustoff
Beitrag: Floatglas perfekt flach und glatt dank Zinnbad
Quelle: Neue Zürcher Zeitung Online-Archiv
Ressort: nz NZZ Executive
Datum: 25.04.2015
Wörter: 670
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neue Zürcher Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING