Bersets Wille zur Staatsmedizin

Neue Zürcher Zeitung vom 23.05.2013 / il Schweiz

Herausgegriffen
Claudia Schoch Der Bundesrat hat am Mittwoch überraschend sechs neue Vollzeitstellen im Bundesamt für Gesundheit genehmigt, um seine subsidiäre Kompetenz zur Anpassung des Ärztetarifs Tarmed wahrnehmen zu können. Bundesrat Berset macht damit unmissverständlich deutlich, dass er eingreifen und mehr Staatsmedizin durchsetzen will. Dabei steht dem Bundesrat seit Anfang Jahr nur eine subsidiäre Kompetenz zu Anpassungen zu, wenn die Tarifstruktur nicht mehr sachgerecht ist und die Tarifpartner, Ärzte und Versicherer, keine Einigung finden können. Es geht um die Vergütung von Einzelleistungen im ambulanten Bereich. Ende 2012 konnten sich die Tarifpartner nicht auf eine Reform einigen, weshalb vorläufig keine Überarbeitung des Tarmed ...

blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Schlagwörter: Medizin, Bundesrat
Beitrag: Bersets Wille zur Staatsmedizin
Quelle: Neue Zürcher Zeitung Online-Archiv
Ressort: il Schweiz
Datum: 23.05.2013
Wörter: 251
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neue Zürcher Zeitung
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING