Flucht vor der Blutrache

Nürnberger Nachrichten vom 28.03.2015 / METROPOLREGION NÜRNBERG

TETTAU - Den Namen des Mannes, der ihr Leben und das ihrer Kinder in Gefahr gebracht hat, trägt Blerina unter der Haut. Vor vielen Jahren, als sie sich kennenlernten, hat sie sich seinen Kosenamen auf den Handrücken tätowieren lassen. "Dufi", daneben zwei Herzchen, eines links und eines rechts. Seinetwegen musste sie aus ihrer Heimat Albanien fliehen, sagt Blerina. Weil er fast einen anderen Mann umbrachte und dessen Familie nun Blutrache geschworen hat. Sie müsse sich und ihre Kinder schützen. Auch deswegen soll der Nachname der Familie nicht genannt werden. Es ist ein lauer Nachmittag, auf der Straße im oberfränkischen Tettau ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Asyl, Kriminalität und Recht, Ausländer, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Flucht vor der Blutrache
Quelle: Nürnberger Nachrichten Online-Archiv
Ressort: METROPOLREGION NÜRNBERG
Datum: 28.03.2015
Wörter: 882
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Nürnberger Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING