Hieb- und stichfest: Martialische Schwertkämpfe im Burggraben

Nürnberger Nachrichten vom 15.09.2014 / STADT NÜRNBERG

Aufgeregt ist er, das gibt er zu. Es ist sein erster Profischwertkampf, der in wenigen Minuten beginnt. Sebastian Coors lässt sich dennoch nichts anmerken, beantwortet ruhig jede Frage. Alter: 19 Jahre. Beruf: Informatik-Student. Wohnort: Nürnberg. Soweit die Standardfragen. Dass es ihn seit dem dritten Lebensjahr auf Mittelaltermärkte wie das Burggrabenfest in Nürnberg zieht, steht nicht in seinem Lebenslauf. Auch nicht, dass er gerne in die Ritterrüstung steigt, seinen verbeulten Helm über den Kopf stülpt und im Ring mit einem stumpfen Eisenschwert auf einen Gegner trifft. Technik, Ausdauer, Kraft und Mut gehören dazu. Der ehemalige Melanchthon-Gymnasiast trägt seine eigene Rüstung. Rund ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sportdisziplin, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Hieb- und stichfest: Martialische Schwertkämpfe im Burggraben
Quelle: Nürnberger Nachrichten Online-Archiv
Ressort: STADT NÜRNBERG
Datum: 15.09.2014
Wörter: 532
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Nürnberger Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING