Nürnbergs Festung schreckte selbst Wallenstein ab

Nürnberger Nachrichten vom 06.05.2014 / Mehr NÜRNBERG: SERVICE

VON THOMAS SUSEMIHL Zur Zeit ihrer Errichtung hierzulande einmalig, erregten die Nürnberger Kasematten weithin Aufsehen und dienten anderen Städten als Vorbild. Dieses im Zweiten Weltkrieg weitgehend unversehrt gebliebene Baudenkmal ist noch heute ein Zeugnis ersten Ranges für den Festungsbau der Renaissance in Deutschland. Hautnah kann man die Atmosphäre bei der vom Verein Nürnberger Felsengänge installierten Festungsführung erleben. "Er war sehr laut und die Franken haben ihn nicht so gemocht", erklärt Annelies de Smet. "Er", das ist Festungsbaumeister Antonio Fazuni. Der Italiener, so die Rundgangsleiterin, hat die Kasematten errichtet. So werden die Gänge in den Verteidigungsanlagen der Nürnberger Kaiserburg bezeichnet. Von 1538 ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nürnbergs Festung schreckte selbst Wallenstein ab
Quelle: Nürnberger Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Mehr NÜRNBERG: SERVICE
Datum: 06.05.2014
Wörter: 600
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Nürnberger Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING